Skip to main content

Die Quelle – Informationen aus den Tiefen des Selbst

Woran erkennt und wie bemerkt man, dass man Informationen aus den Tiefen seiner selbst bekommt, dass es sich um Informationen aus eben dieser Quelle handelt?

In Anlehnung an meinen vorigen Beitrag (Spiritualität – Integration der Dimension der Seele in unser Leben) möchte ich heute erzählen wie man Informationen aus der tiefen Dimension, die man ist, aus dem ICH-BIN, empfangen kann und auch wahrnimmt, dass es sich um derartige Informationen handelt.

Grundsätzlich besteht die Schwierigkeit im Erkennen des Unterschieds zwischen den Botschaften, die aus dem tiefen Inneren, das heißt, aus der bestehenden Anbindung an die tiefe Dimension dessen wer-wir-wirklich-sind (nämlich göttliche Essenz) stammen und den Informationen aus anderen Quellen, bei denen es sich beispielsweise um Gedankenkonstrukte des Egos handeln kann.

Der Unterschied liegt in der ‚Qualität‘ der Gedanken und Gefühle und ggf. der Worte, die man empfängt.

Aus den Tiefen deiner selbst stammen die erhabensten (höchsten) Gedanken, die edelsten (tiefsten) Gefühle und die klarsten Worte. Höchste Gedanken sind Gedanken, die Freude in sich tragen, die klarsten Worte sind Worte, die Wahrheit enthalten, das tiefste Gefühl ist das der Liebe. Alles, was weniger ist, kommt woanders her.

Wenn man hier aufmerksam ist, dann fällt es sehr leicht das eine vom anderen zu unterscheiden.

Wie immer freue ich mich über Anmerkungen, Meinungen, Fragen usw…

Dies ist im Moment nur auf meiner facebook Seite (Spirituelle Lebenshilfe) möglich.

© 2018 von Thomas Schiffer, Beitrag erstellt am 06.07.2018, Alle Rechte vorbehalten.